Chargement en cours...
alt : etage.swf
die Urgeschichte

Der Urgeschichte spiegelt den chronologischen Verlauf der Jungsteinzeit und der Geschichte wieder. Die erste Periode wird Kupfersteinzeit genannt, folgend mit der Bronzezeit und der anschließenden Eisenzeit. Charakteristische Gegenstände dieser Epoche werden im Museum ausgestellt: Werkzeuge und kupferne Waffen, Pfeil- und Bogen, Vasen (Campaniformen), Äxte und naviformende Hämmer, Äxte in Hülsen… Die erste Eisenzeit oder Hallstatt genannt, ist vor allem durch seine Gräber und dank der zugehörigen Totengegenstände bekannt. Zwei Gräber werden im Museum aufgeführt. Die zweite Eisenzeit oder Tène genannt, korrespondiert der keltischen Epoche.

In einem Dolmen gefundener Gegenstand aus Gold

Lager von Hülsenäxten

doppelte Grabstätte der urgeschichte

die romanische Epoche

Das romanische Zeitalter richtet sich auf die große römische Villa von Bosséno in Carnac. In den alten Modellen verschiedener Zimmer dieser Villa, werden (Schmiede, Thermen, Tempel, Töpferwerkstatt) Gegenstände präsentiert, die dort gefunden worden sind. Anblicke aus Sicht der Architektur werden vorgestellt: Bedachung, Zentralheizung, Ausstattung …

Lager von Missiriac

Romanische Epoche, Glasbehälter

Figur von Bovidé

Figuren von Venus